Den Testosteronspiegel mit Supplementen erhöhen?

bodybuilder-646482_640Testosteron gemeinsam mit Steroiden und Anabolika ist in aller Munde, wenn es um den Muskelaufbau geht. Das Sexualhormon kommt sowohl bei Männern und Frauen vor. Es wird im Körper in den Hoden beziehungsweise Eierstöcken produziert. Die Wirkung des Testosterons auf den Körper ist weitreichend. Beim Mann sorgt es nicht nur für die Spermienproduktion, sondern auch für das typisch männliche Auftreten. Durch eine Erhöhung des Testosteronspiegels wird aber auch das sexuelle Verlagen gesteigert. Außerdem kommt es zu mehr Antrieb, Ausdauer und generelle Lebenslust. Dem Hormon wird aber auch nachgesagt, dass es die Person dominanter und aggressiver macht. Durch die natürliche Wirkung des Testosterons auf den natürlichen Aufbau von Muskelmasse, wird es dennoch geschätzt und empfohlen. Starke Muskeln und Knochen sind das Resultat eines höheren Testosteronspiegels.

Schlechtes Image von Hormonpräparaten

In den Bodybuilder-Kreisen werden Testosteronpräparate in einem Steroidcocktail oft missbräuchlich verwendet. Der künstliche Hormonüberschuss lässt den Körper nämlich mehr Muskeln aufbauen, als eigentlich gesund für den Körper sind. Die Unterschiede im Muskelaufbau sind bei einer natürlichen Zufuhr zwar geringer, aber eine Steigerung im natürlichen Schwankungsbereich von einem geringen zu hohen Normwert kann genauso Erfolge bringen.

Der Testosteronspiegel wird durch die Lebensweise beeinflusst und kann damit auch ganz einfach durch kleine Veränderungen im Tagesablauf positiv beeinflusst werden. Schon nur durch die Beachtung von 5 Punkten, findet der Körper zu sein natürliches, erhöhtes Testosteronlevel mit all den positiven Nebeneffekten zurück.

Wie kann Mann und Frau auf natürliche Weise den Testosteronspiegel steigern?

1. Nahrungsaufnahme und gesunde Lebensmittel konsumieren
Fettleibigkeit kann zu einem Absinken des Testosteronspiegels führen und damit den Muskelaufbau hemmen. Die Lösung liegt damit im Verzicht von Fast-Food und anderen ungesunden Lebensmitteln. Der Wandel zu einer gesünderen, vollwertigeren Ernährung bringt Erfolg.
Das heißt, dass mehr Früchte und Gemüse, Fisch und Geflügel, sowie komplexe Kohlenhydrate in Form von Vollkorn, Bohnen und Linsen gegessen werden sollten. Gesunde gesättigte Fette sind beispielsweise auch in Nüssen, Kokos- und Olivenöl, Avocados, Eiern und Butter enthalten.
Aminosäuren aus hochwertigen Milchprodukten wie Magerquark und Käse, aber auch durch Nahrungsergänzungsmittel wie zum Beispiel Whey Protein, oder sogenannte Testofuel Testosteronbooster kann der Spiegel des Testosterons ebenso erhöht werden.
2. Sonnenlicht und Vitamin D
Ein Vitamin D Mangel wird oft unterschätzt und hat dennoch Auswirkungen auf den Muskelaufbau. Für die Produktion des Testosterons kann nämlich auch Vitamin D sorgen. Ein bis zu 30-minütiges Sonnenbad pro Tag erhöht den Testosteronwert. Alternativ können auch Ergänzungsprodukte für Vitamin D eingenommen werden.
3. Mineralische und pflanzliche Stoffe
Die Aufnahme von Ergänzungsprodukten kann den Testosterongehalt positiv beeinflussen. Mineralstoffe, wie Magnesium und Zink, aber auch pflanzliche Produkte aus Ginko, Winterkirsche, Erd-Burzeldorn und Yohimbe sind nur einige Geheimtipps, welche ein positiver Effekt nachgesagt werden.

4. Krafttraining und Intervalltraining
Auch regelmäßiges Krafttraining steigert Studien zufolge den Wert des Testosterons auf natürliche Weise. Die größte Testosteronbildung wird in Trainingssätzen mit hohen Gewichten oder anspruchsvollen Übungen sowie kurzen Pausen von 90 Sekunden dazwischen gebildet. Genauso können die Testosteronwerte durch kurze Sprints von sechs Sekunden das Gesamt-Testosteron erhöhen. Alles was kurz und anstrengend ist, scheint also gut zu sein. Ausdauersportarten, wie Langstreckenläufe verringerten Studien zufolge dagegen deutlich das freie Testosteron.
5. Gesunder Lebensstil
Stress, Faulheit und Schlafmangel können das Level des natürlichen Testosteronspiegels im Körper mindern. Ein gesunder, erholter Schlaf von 7 bis 8 Stunden ist also neben täglicher ausreichender Bewegung empfehlenswert.

Fazit

Diese kurze Liste zeigt, dass derjenige, der sein Testosteron steigern will, ohne auf Steroide zurück greifen zu müssen, dies gesund und einfach tun kann. Im Großen und Ganzen steht bei allen Punkten die gesunde Lebensweise im Vordergrund. Eine Erhöhung des Testosteronspiegels passiert im Einklang mit der Umstellung zu einem gesünderen Lebensstils also mehr oder weniger automatisch. Der Hormonspiegel pendelt sich mit der Zeit auf einem dem Körper gerechtfertigten Wert ein, der den Muskelaufbau auf eine natürliche Weise unterstützt. Dies bewirkt zwar keine unmittelbaren Explosionen an Muskelmassen, aber ist die gesündere, langanhaltende Variante für langfristige Freude am Muskelzuwachs.

Zur Startseite

Advertisements

In welchem Alter sinkt der Testosteronspiegel beim Mann?

Testosteronspiegel – ab welchem Alter sinkt der Testosteronspiegel und was kann man dagegen machen

Das männliche Geschlechtshormon zählt zu den wichtigsten Hormonen und erfüllt eine Vielzahl von Aufgaben. Mit zunehmenden Lebensalter fährt der Körper die Testosteron-Produktion herunter und der Testosteron-Wert sinkt. Schon ab dem 40. Lebensjahr stellen Männer die ersten körperlichen und seelischen Veränderungen fest. Wegen unterschiedlicher Symptome suchen Männer ab 50 häufig den Arzt auf. Der Rückgang des Testosteron-Wertes im Blut des Mannes nimmt schrittweise ab. Das Hormon ist wichtig für den Muskelaufbau, die Bildung von roten Blutkörperchen und für die Knochendichte. Auch das Sexualleben wird in erheblichem Maß vom Vorhandensein des männlichen Geschlechtshormons beeinflusst.

Die Folgen des Testosteron-Mangels – Erektionsstörungen

Zu den Symptomen, mit dem sich ein Testosteron-Mangel bemerkbar macht, zählen Erektionsstörungen, weniger Spaß und ein geringeres Verlangen nach Sex. Spätestens dann suchen viele Männer einen Arzt auf. Den Verlust des Privatlebens möchte niemand riskieren. Die mangelnde Produktion des männlichen Geschlechtshormon macht sich auf vielfältige Weise bemerkbar. Zu den ersten Anzeichen, die meist nicht mit einem sinkenden Hormonspiegel in Verbindung gebracht werden, zählt ein allgemeiner Kräfteverlust, der einige geringere Leistungsfähigkeit zur Folge hat. Depressionen gelten ebenfalls als Folgeerscheinung eines Testosteronmangels.

Was bewirkt das männliche Geschlechtshormon im Körper?

Das männliche Geschlechtshormon wird sowohl im männlichen wie auch im weiblichen Körper gebildet und ist das wichtigste männliche Geschlechtshormon. Als Hormon erfüllt es eine Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben. Dazu zählt in der Jugend die Ausbildung der Geschlechtsmerkmale, wie die Entwicklung von Penis und Hodensack. Außerdem ist das Hormon für das Wachsen der Körperbehaarung zuständig. Der Muskelaufbau fällt ebenfalls in den Bereich des Geschlechtshormons. Im Erwachsenenalter übernimmt das Geschlechtshormon auch die Produktion der Spermien.

Die Libido wird ganz erheblich vom Testosteron beeinflusst. Auch andere, weniger bekannte Funktionen werden durch das Geschlechtshormon gesteuert. Der Energiehaushalt wird ebenfalls durch den Hormonspiegel beeinflusst. Gehirn- und Gedächtnisfunktion sind ebenso wie die Stimmung von einem ausreichenden Hormonspiegel abhängig. Das Geschlechtshormon fördert die Knochenmarksbildung und nimmt Einfluss auf die Knochendichte. Ob das Haar schnell oder langsam wächst und sich später eine Glatze bildet, ist auch vom Testosteron abhängig. Was kann man(n) also tun, wenn der Hormonspiegel fällt und das Hormon nicht mehr in ausreichendem Maß produziert wird?

Medizinische Behandlungsmöglichkeiten

Zur Behandlung werden verschreibungspflichtige Medikamente als Injektionen, Pflaster, Kapseln oder Cremes eingesetzt. Am einfachsten lassen sich Medikamente in Gelform anwenden. Die Produkte müssen jeweils morgens angewendet werden, da dies dem Biorythmus des Körpers entspricht. Die Medikamente erhöhen die Testosteronwerte, verbessern die sexuelle Leistung und sorgen für eine höhere Libido. Außerdem tragen sie zu einem höheren Muskelaufbau bei und verringern allgemeine Müdigkeitserscheinungen. Allerdings sind die Mittel nicht für jeden Mann geeignet.

Vor Beginn einer Therapie muss das Vorliegen einer bösartigen Erkrankung, wie Prostatakrebs ausgeschlossen werden. Auch während der Behandlung muss die Prostata regelmäßig untersucht werden, da Testosteron die Blutbildung anregt. Bei zu hohen Werten besteht die Gefahr eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls.

Testosteronbooster als Nahrungsergänzungsmittel

Wer nicht zu chemischen Produkten greifen möchte, Nebenwirkungen scheut oder die Symptome mit natürlichen Maßnahmen in den Griff bekommen will, findet auch natürliche Alternativen. Testosteron steigern ist auch mit sogenannten Boostern möglich. Als Nahrungsergänzungsmittel erhöhen Testosteronbooster auf natürliche Weise die Testosteronprouktion im männlichen Körper. Diese Mittel haben den Vorteil, dass sie nicht verschreibungspflichtig sind und weitgehend ohne Nebenwirkungen auskommen. Sie werden nicht ausschließlich zur Erhöhung der Testosteronproduktion verwendet.

Die Produkte eignen sich ebenfalls zum Muskelaufbau und werden von zahlreichen Bodybuildern und Fitnessfans verwendet. Die meisten Präparate verfügen über Inhaltsstoffe auf natürlicher Basis. Außerdem sind die Präparate noch mit wichtigen Mineralien und Vitaminen angereichert. Eine Erhöhung des Hormonspiegels fördert die Lust auf Sex und steigert außerdem die Lebensfreude.

Fibo – Die Fachmesse für Fitnessfreaks

Blackline FIBOBereits zum 22. Mal treffen sich Fitnessfans, Sport Trainer, und Athleten zur alljährlichen Fibo. Die Fachmesse für Fitness, Gesundheit und Wellness lockte erstmals im Jahr 1985 Besucher und Sportler aus aller Welt an und findet seit 2013 in Köln statt. In diesem Jahr werden auf 160.000 Quadratmetern Neuheiten aus der Welt des Sports und Wellnesstreatments von 960 Ausstellern vorgestellt. Unter anderem wurden erstmalig auch Pulsuhren, Sportuhren und Smartwatches ausgestellt. Weitere Informationen zu Pulsuhren findet Ihr auch hier bei http://pulsuhren-guru.com

Die Fibo 2017, die in den Koelner Messehallen vom 6. bis zum 9. April stattfindet, legt in diesem Jahr besonderen Wert auf Prävention und Rehabilitation. Ein Großteil der internationalen Aussteller wird auf der Fibo 2017 neueste Geräte und Behandlungsmethoden aus dem physiotherapeutischen und sportmedizinischen Bereich vorstellen. Aber nicht nur für Mediziner und Physiotherapeuten wird ein umfangreiches Programm gezeigt. Für Sportbegeisterte werden in den insgesamt 5 Hallen alle Neuigkeiten aus dem Bereich der Fitness vorgestellt. Ob funktionale Sportbekleidung, innovativste Fitnessgeräte für das Training im Studio oder in den heimischen vier Wänden, sowie Nahrungsergänzungsmittel für Sportler finden Fans hier alles rund um ihr Hobby.
Internationale Trainer erläutern den interessierten Zuschauern neueste Trainingsmethoden, besonders im angesagten Bereich der Functional Fitness, die auch Einsteiger ganz einfach zu Hause trainieren können, sollen auf der diesjährigen Fibo vorgestellt werden. Natürlich können die Besucher der Fibo 2017 die vorgestellten Geräte direkt bei den internationalen Ausstellern testen und eine kleine Probetrainingseinheit einlegen.

Neben all den innovativen Trainingsmethoden, die auf der Messe vorgestellt werden, sowie der neusten Hilfsmittel rund um einen gesunden Lifestyle können Besucher auch die Fibo 2017 Stars treffen. International bekannte Fibo 2017 Athletenwerden sich auf der Messe den Fragen der Besucher stellen und hilfreiche Tipps rund um das Thema Fitness geben. Die Fibo 2017 Stars sind unter anderem der Erfinder des Fitnesstrends Bodyfly, der Italiener Gennaro Stola, Fitness und Tanztrainer Gil Lopes aus Argentinien oder die US amerikanische Tänzerin Gina Grant, sowie viele weitere internationale Topstars aus den Bereichen Fitness, Sportwissenschaften und Wellness.

Die Fibo ist am 8. und 9. April für die Öffentlichkeit zugänglich. Fibo 2017 Tickets kosten 28 Euro und sind bereits im VVK erhältlich.